Kirby Superstar Deluxe aka Kirby's Fun Pak Modul

Kirby Super Deluxe (a.k.a. Kirby Super Star a.k.a. Kirby’s Fun Pak)

Ja, viele alternative Titel machen immer so viel Spaß… also der japanische Titel ist Kirby Super Deluxe, in Deutschland kam das Spiel unter dem Namen Kirby’s Fun Pak heraus und in den USA unter dem Titel Kirby Super Star. Jedenfalls ist das Spiel eine Sammlung vieler kleinerer Kirby Spiele, welche 1997 erst bei uns veröffentlicht wurde. Wie immer steckt HAL auch hinter diesem Kirby Spiel.

Atmosphäre / Story

Quietschig bunt wie man es von Kirby Spielen gewohnt ist. Großartige Handlung ist nicht zu erwarten und natürlich auch nicht nötig. Man hat es aber stellenweise versucht und das ist ok.

Minenarbeiter Kirby reist schnell von A nach B.

Die typische Kirby Stimmung ist in Kirby’s Fun Pak durchweg gegeben und lädt zum Schmunzeln ein. Quasi ein spielbares Antidepressivum.

Alter amerikanischer Werbespot.

4 / 5

Grafik

Bosskampf gegen den bösen Pinguin aus Kirby’s Dream Land.

Gerade hier punktet Kirby’s Fun Pak enorm. Die Sprites und Hintergründe sehen phänomenal aus. Die Gegnervielfalt ist hoch und bietet viel fürs Auge. Was mich ernsthaft wundert ist, wie HAL es geschafft hat trotz derartig guter Grafik ein absolut flüssiges Gameplay hinzukriegen. Denn dieses Spiel bietet sehr viel schnelle Action und trotzdem erleidet das Spiel beinahe nie Slowdowns. Haben wir dies Mode 7 zu verdanken? Wahrscheinlich ja.
5 / 5

Spielmechanik / Gameplay

Da Kirby’s Fun Pak aus 9 verschiedenen Spielen besteht, gibt es natürlich ordentlich Abwechslung was das Gameplay angeht. 7 davon sind recht kurze Spiele, 2 davon sind Minispiele.

Ein Kaugummiblase?

Wer generell noch nie ein Kirby Spiel gespielt hat: Kirby Spiele sind fast ausschließlich Jump and Runs. Das Besondere wodurch sich Kirby abhebt von anderen derartigen Spielen ist, er kann jeden Gegner fressen und seine Kampffähigkeit übernehmen. Beispiel: Kirby frisst Rittergegner der ein Schwert hat. So erhält Kirby ein Schwert mit diversen Angriffen. Dies ist besonders interessant, da einige Gegnerfähigkeiten einmalige Optionen bieten, wie bestimmte Schalter zu betätigen oder einen Radius haben, der es erlaubt Schalter durch Wände hindurch zu betätigen usw.

Kirby’s 9 in 1 wäre es ein besserer Titel gewesen.
  • Spring Breeze: Eine verkürzte Variante von Kirby’s Dream Land mit neuen Spielmechaniken. Also ein Jump and Run.
  • Dyna Blade: Ebenfalls ein Jump and Run mit anderen Gegnern und Welten.
  • Gourmet Race: Ein Wettrennspiel, bei dem man möglichst schnell ans Ziel laufen muss und dabei möglichst viele Süßigkeiten fressen muss.
  • Great Cave Offesive: Eigentlich ein Jump and Run aber mit einigen Metroidvania Elementen. Man muss möglichst viele wertvolle Schätze finden. Dies ist womöglich das längste der Kirby’s Fun Pak Spiele.
  • Revenge of Meta Knight: Im Grunde auch nur ein Jump and Run mit anderen Gegnern. Stärkerer Handlungsfokus aber nicht besonders relevant wenn man das Spiel auf Japanisch spielt.
  • Milky Way Wishes: Der Jump and Run Modus, der sich am stärksten von den anderen unterscheidet. Kirby kann die Eigenschaften, die er erhält, per Menü direkt auswählen.
  • Arena: Boss Challenge Modus, jeder Boss aller anderen Fun Pak Spiele kommt hier vor.
  • Samurai Kirby: Kool inszenierter Modus der spielerisch nichts zu bieten hat, man muss nur nach dem Startgeräusch möglichst schnell drücken. Spielzeit maximal 5 Minuten.
  • Megaton Punch: Reines kleines Reaktionsspiel, man muss einfach nur im richtigen Moment eine Taste drücken. Hat man durch in unter 5 Minuten.

Wenn ich mich richtig erinnere war es in jedem Jump and Run Modus möglich einen Partner zu rufen, der einem im Kampf hilft. Diesen aktiviert man, in dem man eine Gegnerfähigkeit per A-Taste „wegwirft“, daraus entsteht dann der neue Partner, mit der weggeworfenen Fähigkeit.

Aufgrund der vielen verschiedenen Modi und Ziele, die diese zum Teil haben, kombiniert mit den vielen Gegnerskills die man einsaugen kann, ist das Gameplay ziemlich gut.

Zumindest müsste man das meinen. Leider ist es aber so, dass die meisten Spiele sich spielerisch nicht wirklich voneinander unterscheiden, was die Frage aufwirft, warum nicht ein großes Kirby Spiel? Warum stattdessen diese Pausenbrotportionen? Und die Minispiele… die muss man wirklich nicht gespielt haben.
3,75 / 5

Musik und Soundeffekte

Erst einmal die Soundeffekte: Spitze, non plus ultra. Eventuell sogar besser als von Capcom oder Nintendo? Ja. Wirklich dermaßen ikonische Sounds fallen mir echt nur von Mario, Zelda, Street Fighter, Mega Man oder Resident Evil ein.

Musikalisch ist Kirby’s Fun Pak wirklich sehr gut. Nur ist das was man an Musik serviert bekommt, nicht allzu abwechslungsreich. Es existieren zwar recht viele Tracks aber die Lieder wiederholen sich doch etwas häufig und sind im Grunde alles alte Lieder, denn diese kenne ich überwiegend bereits aus Kirby’s Dream Land.
4 / 5

Steuerung

Obwohl man in Kirby’s Fun Pak ständig damit konfrontiert wird neue Gegnerskills zu nutzen und diese möglichst effektiv zu einzusetzen, so bereitet einem die Steuerung keinerlei Schwierigkeiten. Nicht nur das, die Steuerung ist äußerst flüssig und intuitiv gut greifbar. Das finde ich erstaunlich, da die verschiedenen Skills sich doch im Grunde stark voneinander unterscheiden. Manchmal funktioniert das Durchschreiten von Türen nicht einwandfrei.
4,75 / 5

Spaßfaktor

Kirby immer in Action.

Kirby’s Fun Pak macht Spaß, einerseits aufgrund der vielen verschiedenen Spiele, andererseits wegen der kompletten Aufmachung. Aber genau das ist auch das Problem des Spiels, man kriegt in vielen Varianten dasselbe serviert. Dadurch dass es viele kurze Spiele sind, kommt man nie so richtig in eines der Spiele rein, denn bevor man dies tut, ist das Spiel bereits vorbei und man spielt das nächste Spiel. Abgesehen davon ist Kirby’s Fun Pak überwiegend ziemlich leicht.
3 / 5

Bewertung und Fakten

Vielleicht bin ich ein wenig gelangweilt, da ich die Gameboy-Teile damals alle gespielt habe und mir das Spiel dadurch nicht so viel Neues bietet, wie ich gerne hätte. Das Spiel ist wie eine Luxushure, sieht spitze aus, fühlt sich grandios an und macht Dinge von denen man nie dachte, dass sie möglich sind. Und so viel Spaß das auch macht, man ist fertig bevor es richtig losgeht.

Nimm das du Baum! Klimaschutz? Am Arsch!

Insgesamt ist es ein sehr schön poliertes dynamisches Spiel, das ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann. Man sollte aber vielleicht aus Kostengründen lieber auf die japanische Version springen, denn die PAL Version kostet momentan eine Niere.

Kirby’s Fun Pak wurde für den Nintendo DS neu aufgelegt, unter dem Namen Kirby Super Star Ultra. Die DS Version enthält zudem zusätzliche Inhalte und ist somit umfangreicher als die Super Nintendo Version.

Genre: Jump and Run
Preis: circa 65 bis 100 € für die PAL-Version bei ebay
Die Japanische Version für 18 bis 30 € bei ebay
Schwierigkeit: Einfach

Atmosphäre / Story: 4 / 5
Grafik: 5 / 5
Spielmechanik / Gameplay: 3,75 / 5
Musik und SFX: 4 / 5
Steuerung: 4,75 / 5
Spaßfaktor: 3 / 5

Gesamt: 4,08 / 5

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

SNES-Testberichte.de
Average rating:  
 0 reviews
Previous Article
Next Article

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

3 × 3 =