EVO Modul Platine Repro

Wie erkennt man gefälschte Super Nintendo Spiele?

Fälschungen, Reproduktionen, Nachmache, alles verschiedene Varianten von nicht-originalen Spielen. Als Sammler möchte man wissen was man kauft. Wobei eine Reproduktion häufig gar nichts schlimmes ist, solange man darüber informiert ist, dass es sich um eine solche handelt. Wie erkennt man ob es sich um gefälschte Super Nintendo Spiele handelt?

Welches dieser Spiele ist kein Original?

Oben links: Glory of Heracles III PAL, oben rechts: Super Shell Monster Story PAL
unten links: E.V.O. Search for Eden US-NTSC, unten rechts: Treasure of Rudras US-NTSC

Es war ein Fangfrage, keines dieser Spiele ist ein Original, so schnell kann man auf eine schlecht beschriebene ebay Auktion hereinfallen. Wir zeigen dir worauf du beim Kauf achten musst.

So sehen Originale aus

Irritierend ist oft die Tatsache, dass japanische Spiele (NTSC) und europäische Spiele (PAL) dieselbe Modulform haben. Jedoch können die formgleichen japanischen Spiele, nicht ohne Adapter (oder Konsolenumbau) mit einem europäischen Super Nintendo genutzt werden.

Einfacher erkennen, kann man die amerikanischen NTSC Module, die eine eckigere Form aufweisen und nicht in unsere europäischen Super Nintendos hineinpassen, diese können aber genau wie die japanischen Spiele, mithilfe eines Adapters gezockt werden.

US-Version von Hook

Wurde das Spiel überhaupt in der Region veröffentlicht?

Es gab viele Spiele die nur in Japan released wurden, somit ist es sehr einfach festzustellen, wenn ein Japan exklusiv Titel auf einem PAL Modul zu finden ist, dass es sich um eine Reproduktion handeln muss. Eines der bekanntesten Beispiele ist Secret of Mana 2. Dies erschien nie im PAL- oder US-Bereich, wird aber häufig online gebraucht zu finden sein. Wer aber einfach des Spielens halber ein solches Modul kauft, der wird wahrscheinlich mit einer übersetzten Version rechnen können. Somit ist eine Reproduktion nicht immer etwas schlechtes aber dennoch kein Original.

Es gab aber auch Titel, die nie in den USA erschienen sind, wie z.B. Terranigma. Dieses auf einem US-NTSC-Modul zu finden, bedeutet automatisch, dass es sich um eine Reproduktion handelt.

Und natürlich gab es auch Super Nintendo Spiele die nur in den USA und Japan veröffentlicht wurden, wie Final Fantasy VI oder Chrono Trigger. Wer also eine PAL-Version von Chrono Trigger findet, hat auf jeden Fall kein Original vor sich.

Wer selbst keinen Überblick hat, weil er sich (noch) nicht so gut mit der Super Nintendo Spieleauswahl auskennt, kann natürlich auch auf diese nützliche Liste bei wikipedia nachschauen. Diese listet (fast) alle Super Nintendo Spiele auf, samt Region in der sie veröffentlicht wurden. So kann man nichts falsch machen.

Fälschungen an der Modul-Vorderseite erkennen

Das Modul Label (Modul Aufkleber) ist ein schwieriger Punkt, gerade wenn man diese anhand schlechter Auktionsbilder nicht unbedingt erkennen kann. Aber normalerweise enthalten alle US-NTSC- und PAL-Module immer das Nintendo Siegel.

Die Modulaufkleber unterliegen einer mehr oder weniger speziellen Formatierung, sodass sich, bei PAL-Modulen, das eigentliche Spielbild leicht rechts von der Mitte befindet. Bei den US-NTSC-Modulen befindet sich das Spielbild leicht links von der Mitte. Die Japan-NTSC-Module sind gestalterisch die freisten und schwieriger zu erkennen, werden aber auch seltener gefälscht.

Der Aufkleber von Fälschungen ist häufig glänzend. Die Aufkleber der originalen Module sind eher matt und glänzen nicht. Hier am Beispiel zweier Module die ich gegen das Licht meines Fernsehers gehalten habe.

Links: Original Japan-NTSC-Spiel mit schwacher Reflexion. Rechts: PAL-Reproduktion mit starker Reflexion.

Wie man gut erkennen kann, reflektiert der linke Aufkleber sehr wenig und zerstreut das Licht stark. Der Aufkleber des nicht originalen Spiels auf der rechten Seite hingegen, hat einen starken Glanz und reflektiert entsprechend stark.

Der Regionalcode

Hier am Beispiel von Donald in Maui Mallard.

Der Regionalcode kann für PAL-Module (also die europäischen Module) folgendermaßen aussehen (Beispiele):

  • SNSP-LW-FAH
  • SNSP-ANID-NOE
  • SNSP-R7-UKV

Was hier direkt auffällt ist, dass die Herstellungscodes alle mit SNSP anfangen und mit dem Namen des Herstellungslandes aufhören. Teilweise sind die Länderkürzel offensichtlich wie NOE für Nintendo of Europe oder UKV für United Kingdom Version. Andere wie FAH sind weniger offensichtlich, FAH soll „France and Holland“ bedeuten.

Für US-NTSC-Module:

  • SNS-CS-USA
  • SNS-V2-USA
  • SNS-DK-USA
  • M/SNS-ADZE-USA

Die US-Module sind etwas durchschaubarer, da beginnen fast alle mit SNS und hören mit USA auf. In seltenen Fällen beginnen diese mit M/SNS, was einfach nur bedeutet, dass das Modul in Mexiko hergestellt wurde. Wenige Module haben nach dem „USA“ noch eine 1 oder 2 dahinter, also „USA-1“ oder „USA-2“.

Bei japanischen NTSC-Modulen:

  • SHVC-UM
  • SHVC-FT
  • SHVC-MB
  • SHVC-A4YJ-JPN
  • SHVC-AB5J-JPN

Japanische Module beginnen immer mit SHVC und hören an dritter Position mit „-JPN“ auf oder lassen das „-JPN“ einfach weg.

Gefälschte Super Nintendo Spiele an der Modul Rückseite erkennen

Alle Module verfügen auf der Rückseite über einen Warnungsaufkleber, auf welchem draufsteht, was man alles nicht mit dem Modul machen darf. Bei originalen Modulen, ist dieser Text niemals in das Modul eingestanzt, sondern auf einem Aufkleber.

Die Aufkleber europäischer Module, also PAL-Module, haben entweder einen Aufkleber der komplett auf Englisch ist oder einen Aufkleber in 3 Sprachen. Dieser Aufkleber verfügt grundsätzlich über eine farblos eingestanzte zweistellige Zahl.

Eine 34, wie man gerade so noch erkennen kann… also Original.

Wenn man über ein Modul mit einem Aufkleber verfügt, welcher 3-sprachig ist und unter anderem Deutsch eine der 3 Sprachen ist, so kann man die Authentizität leicht überprüfen: Die chinesischen Reproduktionen und Fälschungen nutzen einen Zeichensatz für ihre Aufkleber, der keine deutschen Sonderzeichen enthält, also kein ä, ö, ü, ß. Sodass, das Wort „REGELMÄßIG“ mit einer Lücke vorzufinden ist „REGELMA IG“ und das „Ä“ durch ein „A“ ersetzt wurde. Dies taucht vor allem bei hochwertigen Fälschungen auf. Wie im normalen Leben gilt: wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Modulaufkleber mit fehlenden Umlauten – Rückseite.

Die Modulrückseite weist zudem immer die typische Riffelung im mittleren Bereich auf, innerhalb dieser, befindet sich im oberen Bereich das Nintendo Logo samt Text: „PAT. PEND. MADE IN JAPAN„.

Riffelung check, Nintendo Logo check, PAT.PEND. MADE IN JAPAN Text check, drunter Warnungen in 3 Sprachen check. -> Original

Das untere Modul hingegen hat kein Nintendo Logo. Keinen „PAT.PEND.“-Text. Eine Riffelung ist vorhanden, diese sieht aber glatter aus. Die Farbe des Moduls ist ein anderes Grau. Die Schraubenrückseiten sehen anders aus. Ein eingestanzter Warnungstext, den Originale nie haben. Somit eindeutig eine Fälschung / Reproduktion.

Komische Modulfarbe, andere Schraubenlochrückseite, kein Nintendo Logo, kein PAT.PEND. Text, Eingestanzter Warnungstext. -> Nicht Original.

Gefälschte Super Nintendo Spiele an der Platine erkennen

Wahrscheinlich der schwierigste Teil aber häufig am eindeutigsten. Denn es ist durchaus möglich das Fälscher originale Modulhüllen nutzen, mit selbstgemachten Labels und was schlimmer ist, mit selbstgemachten Chips.

Um Einsicht in ein Modul zu gewinnen, wird man schnell feststellen, dass das Aufschrauben eines Moduls nicht so einfach ist, denn SNES, NES und auch Game Boy Module nutzen keine normalen Schrauben. Nintendo verlässt sich hier auf einen eigenen Schraubenstandard, für den man natürlich auch spezielle Schraubenzieher bzw. Bits benötigt. Diese sind äußerst günstig auf ebay aber auch aliexpress oder anderen Plattformen erhältlich (circa 2,20 € bis 6,00 €), je nachdem ob man nur einen Schraubenzieher haben möchte oder gleich das komplette Mini-Set für alle Nintendo Schräubchen.

Sollte das Modul keine Nintendo Schräubchen haben, ist es gut möglich, dass das Modul gefälscht ist – muss aber nicht sein, eventuell wurden nur die Schräubchen getauscht weil diese verloren oder kaputt gegangen sind. Die Wahrscheinlichkeit auf eine Fälschung oder Reproduktion gestoßen zu sein ist aber enorm hoch.

Wenn man nun beide Schrauben entfernt hat, klappt man das Modulgehäuse auseinander und ist schon direkt mit dem Blick auf die Platine gerichtet.

Original Module sollten folgendes aufweisen:

  • Die Platine weist einen oder mehrere Nintendo Aufdrucke auf.
  • Die Platine sieht nach professioneller Massenfertigung aus, das bedeutet: keine herausragenden Leitungen, Kabel oder schäbig gelötete wackelige Platinenkomponenten.
  • Spiele mit Speicherfunktion haben eine Speicherbatterie, die nicht so einfach zu entfernen ist, denn diese ist festgelötet.
Platine von Full Throttle PAL
Platine von Secret of Evermore US, oben links die festgelötete CR2032 Speicherbatterie

Gefälschte Super Nintendo Spiele können folgende Merkmale aufweisen:

  • Bei einem Spiel mit Speicherfunktion ist die Speicherbatterie nicht vorhanden, stattdessen wird auf einem Flashspeicher gespeichert.
  • Die Speicherbatterie hat einen Klipp-Mechanismus, mit dem man die Batterie einfach entfernen und ersetzen kann.
  • Die Platine weist keinerlei Nintendo Aufdruck auf.
  • Es ragen schlecht gelötete Kabel-Leitungen heraus.
  • Generell existieren schlecht gelötete Stellen.
  • Handschriftliche Markierungen auf den Chips.
EVO Modul Platine Repro
US-Version Reproduktion von E.V.O. Search for Eden, die Batterie hat einen Klippmechanismus und ist nicht festgelötet. Kein Nintendo Logo. Zudem steht mit Filzstift „ZUU“ geschrieben auf einem der Chips.
Komische Platine, leerer Steckplatz für eine Speicherbatterie, kein Nintendo Aufdruck, merkwürdige Klebereste?
Sieht deutlich sauberer aus… aber kein Nintendo Aufdruck, keine Speicherbatterie obwohl das Spiel eine Speicherfunktion hat.
Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

SNES-Testberichte.de
Average rating:  
 0 reviews

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

1 × 5 =