World Cup Striker PAL Modul

World Cup Striker (a.k.a. Elite Soccer)

Mein Lieblingsthema: Sportspiele… Ich kann mit Sport nichts anfangen, genauso wenig wie mit Sportspielen. Dennoch gebe ich jedem Spiel eine Chance und so auch mal einem Fußballspiel, und zwar World Cup Striker, welches in den USA unter dem Titel „Elite Soccer“ erschienen ist und von Denton Designs und Rage Software entwickelt wurde.

Atmosphäre / Story

World Cup Striker besticht durch eine recht gute Aufmachung und ich muss zugeben, die Fußball-Atmosphäre ist nicht schlecht umgesetzt. Wie die Spieler sich freuen, wenn sie ein Tor geschossen haben. Der Jubel des Publikums, das Gepfeife der Schiedsrichter. Gelegentliche Replays.

World Cup Striker reingegretscht
Die Gegner grätschen häufig.

Was leider nicht so gut gelungen ist, sind die Siegesbildschirme. Wenn man den ersten Platz besetzt, sieht man ein statisches Bild von einem Spieler mit Pokal, groß daneben. Eine deutlich gelungenere Siegesanimation, die dem Spiel einen dramaturgisch befriedigenden Endpunkt schaffen kann, wäre eine ähnliche, wie die von Super Mario Kart. Stattdessen ist in diesem Spiel das Turnier vorbei und das war’s. Bisschen unbefriedigend.
3,5 / 5

Grafik

Da freut sich der Spieler. TOOOOOR!

Verglichen mit Super Soccer ist World Cup Striker vom Ablauf her sehr viel flüssiger und schneller. Die Charaktere sind ausreichend detailliert. Der Rasen sieht gut aus – nur leider sieht er auch immer gleich aus. Ich weiß, dass das etwas spitzfindig ist aber die Spielfläche sieht wirklich immer identisch aus, was ziemlich faul gelöst ist. Eine andere Beleuchtung, wodurch die Grünfarbenabstufung sich ändern könnte oder vielleicht sogar Wettereinflüsse, wie Regen und Schnee, hätten hier viel reißen können. Dennoch ist das Ergebnis ziemlich gut.
4 / 5

Spielmechanik / Gameplay

Der Pfeil bewegt sich schnell von links nach rechts und man muss im richtigen Moment bestätigen.

Wer hätte es gedacht, World Cup Striker ist ein Fußballspiel, irgendwie erklärt sich somit das meiste von selbst. Im Rahmen dessen ist es auch wirklich gut auf dem SNES gelungen. Wer Lust hat, kann die Zeit, die ein Spiel dauert selbst einstellen oder anstatt von Outdoor Soccer einfach Hallenfußball spielen. Es gibt 3 verschiedene Turniermodi. Ich kenne mich mit Fußballspielen nicht sonderlich aus aber ich finde das ziemlich gut gelungen für den Super Nintendo. Abgesehen davon kann man das Spiel natürlich zu zweit spielen aber nur gegeneinander, nicht kooperativ.
4,5 / 5

Musik und Soundeffekte

Die Soundeffekte sind super gelungen und tragen sehr viel zur Atmosphäre bei. Pfeifen, Jubel etc. klingen sehr gut für SNES Niveau. Aber… das Spiel hat außerhalb der Menüs keine Musik und das ist nicht besonders gut. Mir ist klar, dass das Spiel einen Simulationsaspekt anstrebt, insofern das möglich ist auf dem SNES. Aber durch Musik die Atmosphäre zu intensivieren, vielleicht gerade dann, wenn die Zeit abläuft oder man punktetechnisch hinten liegt, sind versäume Optionen.
3 / 5

Steuerung

Spielerwerte kann man sich auch anzeigen lassen, auch wenn es meist nicht einfach ist zu erkennen wen man spielt…

World Cup Striker hat eine gute Steuerung aber es gibt ein paar Aspekte, die etwas komisch sind. Da man nur ein Steuerkreuz zur Verfügung hat steuern sich die Spieler in 8 verschiedene Richtungen, die nicht so ganz flüssig ineinander übergehen. Oft ist nicht eindeutig genug, wohin man Pässe spielt. Freistöße gelingen immer aber die Einwürfe verkacke ich beinahe immer und weiß absolut nicht wieso.
3,5 / 5

Spaßfaktor

Die Aufstellung kann auch jederzeit geändert werden.

Auch wenn ich Fußball verabscheue, so muss ich zugeben, dass World Cup Striker durchaus Spaßpotenzial hat. Ich fand es definitiv ganz gut und kann mir realistisch vorstellen, dass World Cup Striker auch zu zweit ordentlich Laune macht.
3,5 / 5

Bewertung und Fakten

Ich bin von World Cup Striker positiv überrascht. Die gesamte Präsentation ist nämlich gelungen und so macht es durchaus Spaß. Teilweise scheinen Situationen zu entstehen, in denen man den generischen Mannschaften extrem unterlegen ist, weil man eine zu schwache Mannschaft gewählt hat. Was man als schlechtes Balancing betrachten könnte … aber andererseits gibt es in Realität einfach Mannschaften, die deutlich besser sind als andere und das merkt man im Spiel definitiv.

Man kann jederzeit ein Replay starten.

Was mich extrem beeindruckt hat, ist die Tatsache das Replays möglich sind. Ich kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, wie das funktionieren soll aber es geht und das sogar echt gut. Ich kann dieses Fußballspiel auf jeden Fall empfehlen, gerade da es super günstig erhältlich ist. Leider ist die Auswahl an Mannschaften etwas beschränkt und die skurrilen kleineren Länder wie Nordkorea oder Färöer Inseln tauchen gar nicht erst auf.

Genre: Sportspiel (Fussball)
Preis: circa 7 € bis 12 € (auf ebay)
Schwierigkeit: Wechselnd (Einfach bis sehr schwer, je nach Mannschaft)

Atmosphäre / Story: 3,5 / 5
Grafik: 4 / 5
Spielmechanik / Gameplay: 4,5 / 5
Musik und SFX: 3 / 5
Steuerung: 3,5 / 5
Spaßfaktor: 3,5 / 5

Gesamt: 3,67 / 5

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

SNES-Testberichte.de
Average rating:  
 0 reviews

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

neunzehn + 3 =