Acclaim Dual Turbo Wireless Controller

Ein ungewöhnlicher Fund, wireless Controller für den Super Nintendo. Diese stammen auch nicht von Retro-Hardware-Firmen, sondern aus der Lebzeit des Super Nintendo, hergestellt von Acclaim, ein Entwicklerstudio das eher bekannt ist für die Spieleentwicklung und nicht die Entwicklung von Hardware. Also lohnt sich der Kauf noch? Oder ist es Controller-Müll vom Dritthersteller?

Form und Design

Was direkt positiv auffällt ist, dass die Anordnung der Tasten klassisch ist und sich total am Originalcontroller orientiert. Die Farbgebung ist ebenfalls an der des Originalcontrollers orientiert aber am NTSC Original, nicht am PAL Original. Das Plastik fühlt sich sehr gut an und gar nicht billig. Der Controller liegt gut in der Hand und knartscht nicht. Ebenso lassen sich auch die Tasten sehr gut drücken. Das Steuerkreuz fühlt sich jedoch etwas anders an, als das vom Originalcontroller, lässt sich aber sonst gut drücken.

Gutes Design, nah dran am Original.

Wer sich das anschaut, wird sich eventuell etwas wundern, wie das denn möglich ist kabellose Controller zu nutzen, dazu wird ein Empfängermodul benötigt, dieses steckt man automatisch in beide Controllerslots. Es ist etwas groß und sieht ein wenig futuristisch aus und bezieht seinen Strom aus der Konsole selbst.

Der Empfänger ist schon etwas sperrig.

Der Super Nintendo, hatte wie alle Konsolen damals noch keine Internetverbindung und erst recht kein Bluetooth, auch wenn Bluetooth bereits existierte, so wurde es noch nicht im Konsolenbereich genutzt. Bluetooth existiert seit 1989, jedoch erst 1997 bekam Bluetooth seinen bekannten Namen, davor nannte man es einfach nur „short-link“. Mit dem Boom der Handy-Industrie, die gegen 2000 herum startete, wurde Bluetooth erst richtig verbreitet.

Die Acclaim Dual Turbo Wireless Controller nutzen stattdessen die Funktechnologie, genau wie eine TV-Fernbedienung. Somit kommen auch ähnliche Probleme wie bei der Fernbedienungen zustande, das bedeutet, die Reichweite ist begrenzt und man muss mehr oder weniger auf den Empfänger zielen. Doch keine Sorge, so genau wie bei einer Fernbedienung muss man mit diesen Controllern nicht sein, denn der Empfänger ist ziemlich groß und dabei seitlich zu zielen oder ähnliches stellt kein Problem dar. Was aber stören kann, ist ein überschlagenes Bein, das im Weg ist, oder ein Glas das auf dem Tisch steht. Der Übertragungsweg sollte schon hindernisfrei sein.

Gleich 4 Stück pro Controller…

Der Empfänger kommt immer mit Controllern, schließlich blockiert dieser auch 2 Controllerports. Die Controller selbst benötigen ebenfalls Strom, diesen erhalten Sie durch jeweils 4 AAA Batterien (also die langen dünnen). Das ist gar nicht mal wenig und wirkt sich natürlich stark auf das Gewicht der Acclaim Dual Turbo Wireless Controller aus, denn dank der Batterien, sind diese deutlich schwerer als ein gewöhnlicher Nintendo Kabelcontroller. Zumindest halten diese auch recht lange.

Der Dual Turbo ist größer, liegt aber trotzdem gut in der Hand.

Haben die Acclaim Dual Turbo Wireless Controller auch etwas zu bieten was der original Nintendo Controller nicht hat? Ja, z.B. die Slow Taste und die Turbo Taste, mit der man Dauerfeuer einstellen kann, wenn man denn so etwas benötigt.

Es ist praktisch, dass man per Knopfdruck bequem zwischen Controller 2 und 1 wechseln kann. Das braucht man zwar eher selten, hier ist jedoch kein nerviges Tauschen von Controllern nötig, geschweige denn ein Abstöpseln von der Konsole.

Ganz lustig ist, dass der Empfänger bei jedem Signalbeschuss des Controllers kurz rot aufleuchtet bzw. nicht das ganze Ding, sondern ein kleines rotes Lämpchen. Das ist natürlich praktisch hinsichtlich einer Fehlersuche, wenn ihr eine Taste drückt und kein Signal ankommt, wisst ihr direkt was los ist.

Ich muss dabei an Knight Rider denken 😀

Wie bewertet man nun so ein Gerät? Schwierig, es ist schon ein guter Controller. Aber kommt er an das Original ran? Nicht leicht zu sagen, es geht darum was man will. Wenn man es nicht schlimm findet 4 AAA Batterien in einen Controller zu stecken, der dafür ein wenig schwerer ist, dann sollte man diesen Controller ruhig mal unter die Lupe nehmen.

Die Controller sind definitiv problemfrei für langsame Spiele geeignet, wie z.B. rundenbasierte Rollenspiele. Casino Spiele oder Schach. Ich selbst habe 2 dieser Controller samt Empfänger und der eine Controller hatte Probleme bei der Übertragung des Steuerkreuzes. Wozu das genau führt? Stellt euch vor man drückt nach rechts, dann geht der Spielcharakter ein wenig nach rechts, bleibt ganz kurz stehen und geht dann weiter. Irgendwie wird der Impuls unterbrochen und das macht diesen Controller für Spiele in denen Geschick gefordert wird, nutzlos.

Aber auch der andere Controller weist geringe Probleme mit dem Steuerkreuz auf, denn dieses ist recht empfindlich. Man drückt nach oben und der Charakter im RPG geht dort hin aber plötzlich macht er einen Schritt nach links. Hier mal etwas billig veranschaulicht: Um wirklich nach oben zu gehen, muss man wirklich mittig drücken, sollte man etwas zu weit links oder rechts drücken so wird das als Schritt nach links oder rechts gewertet.

Grün = gut, rot = nicht gut.

Irritierenderweise ist mir beim Zocken eines Rennspiels keines dieser Mankos aufgefallen. Wahrscheinlich stört es nicht wenn ganz kurz die Richtung, die man drückt, unterbrochen wird. Bei Micro Machines jedenfalls ging es gut. Doch für das Ausführen von Kombos in einem Kampfspiel, halte ich den Controller aufgrund dessen für ungeeignet.

Acclaim Dual Turbo Wireless ControllerStandard Super Nintendo Controller
Etwas größerStandardgröße
Etwas schwererLeicht
BatterieverbrauchStromverbrauch
Kabellos (es sollten keine Hindernisse im Weg sein)Kabel (circa 2m)
Gutes PlastikGutes Plastik
Liegt gut in der HandLiegt gut in der Hand
Steuerkreuz kann Probleme machen (aber muss nicht)Durchgehend präzise Steuerung
2 Controller mit Empfänger für circa 40 - 50 Euro2 Controller gebraucht für circa 30 - 40 Euro.
Hat eine Turbo und Slow TasteWeitere Funktionstasten fehlen

Wenn man also einen Wireless Controller haben will, wird es garantiert modernere Lösungen geben, wie den 8bitdo Receiver, mit dem man easy Controller anschließen kann. Wer aber einen wireless Controller von damals haben will der nicht „neu“ ist, der wird hier sehr wahrscheinlich einen der besseren wireless Controller gefunden haben die es gibt… Allerdings sollte man sich wie immer bei gebrauchten Controller, gerade bei alten Geräten darüber vergewissern, dass die Tasten korrekt funktionieren. Aber gibt es überhaupt andere? Die gibt es aber nicht viele, einer der bekanntesten neben dem Acclaim Dual Turbo, ist der Konami Hyperbeam.

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

SNES-Testberichte.de
Average rating:  
 0 reviews

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

fünfzehn − 3 =