Dirt Trax FX PAL Modul

Dirt Trax FX

Oh ja, viele X im Titel sind gut. Besonders wenn man Tracks mit X schreibt, ist ja schließlich ein Motocross-Rennspiel oder sollte man es, um kooler zu sein, Moto-X nennen? Aber Dirt Trax FX ist kein einfaches Rennspiel, sondern ein recht ungewöhnliches, denn Dirt Trax FX ist ein richtiges 3D-Rennspiel von Sculptured Software. Veröffentlicht 1995.

Atmosphäre / Story

Gegner unterscheiden sich farblich zum Glück.

Es ist ein Rennspiel, also eine richtige Handlung existiert nicht, erwarte ich aber auch gar nicht. Was bei solchen Spielen zählt ist die Atmosphäre und diese zieht bei Dirt Trax FX leider nicht wirklich. Dies resultiert unter anderem aus der stilistisch wenig prägnanten Musik.
2 / 5

Grafik

Der eigentlich interessante Teil von Dirt Trax FX ist die Grafik. Es gibt nicht viele Super Nintendo Spiele, die darauf aus sind eine rundum 3D-Erfahrung zu bieten, mithilfe des Super FX Chips. Aber ich glaube, es gibt hier kaum etwas Besseres. Was mich ernsthaft dabei wundert ist, dass die Grafik auf weitere Entfernung kein Stück neblig erscheint und zudem relativ flüssig abläuft aber es hätte durchaus ein Stück flüssiger sein können.

Herumspringen muss gut getimed werden.

Ich glaube dies ist das erste Super FX Spiel, das ich hier teste, daher fällt mir der Vergleich äußerst schwer. Aber ich bin auf jeden Fall weit davon entfernt angewidert zu sein.
4 / 5

Spielmechanik / Gameplay

Es traf mich unerwartet aber es ist tatsächlich mehr als man glaubt. Dies hängt mit der Steuerung zusammen. Je nachdem wie man beschleunigt, nämlich mit dem Vorderreifen oder dem Hinterreifen, verhält sich das Motorrad nämlich anders. So muss immer darauf geachtet werden, wie man Gas gibt, um möglichst effektiv von Hügeln runterzufahren bzw. auf diese heraufzufahren, was ziemlich gut ist.

Außerdem reicht es nicht unbedingt nach links oder rechts zu lenken, da man dadurch die Kurven nicht gut genug kriegt, man muss sich zusätzlich hineinlehnen mit den Schultertasten. Das ist nichts Überwältigendes aber schon irgendwie nice, denn so wird die Spielerfahrung ein Stück intensiver.

Ungünstiger Name xD

Abgesehen von den normalen Rennen, gibt es noch den Tag Modus. Also eine Art Arena Kämpf 1 VS 1. Ein netter Bonus, gerade wenn man zu zweit spielt, was auch in diesem Spiel durchweg möglich ist.
4,25 / 5

Musik und Soundeffekte

Die Musik wird beeinflusst davon wie gut es gerade läuft. Dieser Ansatz ist gut und zieht teilweise auch so wie er sollte. Aber wenn es zu oft einen Wechsel gibt, zwischen z.B. dem ersten und zweiten Platz, so wird man geradezu genervt davon.

Ein anderer Aspekt ist der, dass die Musik zwar schon die Atmosphäre untermalt aber die Musik klingt einfach nicht besonders toll und das gilt auch für die Geräusche.
2,5 / 5

Steuerung

Die Motorräder steuern sich intuitiv wirklich gut, gerade dadurch, dass man zwei verschiedene Arten der Beschleunigung hat, wird die Steuerung sogar interessant. Auch das zusätzliche nach links und rechts Lehnen mithilfe der Schultertasten, um richtig die Kurven zu kriegen, ist eine wirklich gut gelungene Idee.

Aber wie?

Aber leider wird es einem oft passieren, dass man von der Strecke abkommt und man wird nicht zurückgesetzt, sondern muss den Weg selbst zurück finden. Dies kann man als guten Simulationsaspekt betrachten aber häufig wird es nervig und manchmal entstehen dadurch Situationen, dank derer man einen großen Bogen fahren muss und direkt einige Plätze verliert.
4 / 5

Spaßfaktor

Ja und nein. Es gibt echt vieles, was Dirt Trax FX zu einem echt guten Rennspiel macht. Das Spiel hat seine Macken und ich konnte eigentlich ganz gut über die meisten hinwegsehen. Was aber nervt, ist die ewige Wiederholung einiger Strecken, teilweise sind 14 bis 20 Runden nötig und nach Runde 7 denkt man sich „oh Gott, wie oft noch?“, leider ist das ziemlich ätzend.

Sieht eigentlich ganz gut aus für 3D auf dem Super Nintendo.

Dirt Trax FX kann man zu zweit spielen und sogar gegeneinander in einem Arena-Spielmodus, welcher dem vom Super Mario Kart ähnelt und das hat was für sich.
3,5 / 5

Bewertung und Fakten

Yeah, Erster!

Dirt Trax FX ist kein Spiel, dass man unbedingt gespielt haben muss. Wenn man aber ein Interesse daran hat, herauszufinden was 3D-technisch möglich war auf dem SNES, dann wird Dirt Trax FX sicherlich ein hervorragendes Beispiel dafür sein. Wäre das Gameplay etwas ausgefeilter, z.B. durch die Möglichkeit die Motorräder individuell auszurüsten, so hätte Dirt Trax FX ein Knaller werden können.

Genre: Rennspiel
Preis: Circa 19 € bis 25 € für eine PAL-Version auf ebay
Schwierigkeit: Mittel

Atmosphäre / Story: 2 / 5
Grafik: 4 / 5
Spielmechanik / Gameplay: 4,25 / 5
Musik und SFX: 2,5 / 5
Steuerung: 4 / 5
Spaßfaktor: 3,5 / 5

Gesamt: 3,38 / 5

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

SNES-Testberichte.de
Average rating:  
 0 reviews
Previous Article

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

zwei × eins =