Hong Kong 97 Startbildschirm

Hong Kong 97

Bei Hong Kong 97 handelt es sich um eines der berüchtigtsten unlizenzierten SNES Spiele überhaupt. Es wurde von HappySoft 1995 herausgebracht. Warum das Spiel so berüchtigt ist?

  • Es ist eines der wenigen unlizenzierten Games für Super Nintendo, das wirklich auf Modulen erschienen ist.
  • Hong Kong 97 ist anti-kommunistisch
  • In dem Spiel werden Leichenbilder gezeigt (Gott sei Dank, in so schlechter Matsch-Auflösung, dass man nicht traumatisiert wird)

Atmosphäre / Story

Ganz alleine muss man als Chin (der fiktive Cousin von Bruce Lee), welcher durch ein Bild von Jackie Chan repräsentiert wird, 1,2 Milliarden chinesische Kommunisten töten und deren Geheimwaffe, den modifizierten Deng Xiaoping erledigen.

Da es sich bei Hong Kong 97 um ein vertikales Shoot Em Up handelt, ist eine Handlung nicht so wichtig aber diese Handlung ist schon was Besonderes. Denn es ist sehr politisch und generell unkonventionell und auch irgendwo geschmacklos. Man kann zwischen 3 Sprachen wählen.
1 / 5

Grafik

Unfassbar schlecht und lieblos zusammengeklatscht. Die Hintergründe sind fast alle in total matschiger Grafik zu sehen. Glücklicherweise läuft das Spiel flüssig. Das ist aber auch das einzig gute an Hong Kong 97.

All die Hintergründe, welche man zu sehen kriegt, tauchen übrigens völlig zufällig auf. Es ist also nicht so, dass jeder Hintergrund zu einem speziellen Abschnitt gehören würde.
0,75 / 5

Spielmechanik / Gameplay

Nach dem Intro schießt man nach oben. Dann stirbt man und muss sich wieder das Intro angucken, falls man es erneut versuchen möchte. Mehr als nach oben schießen passiert aber nicht. Keine Powerups, keine anderen Waffen, nichts. Einfach leer.
0,25 / 5

Musik und Soundeffekte

Es gibt nur einen sehr kurzen Musik-Track in Hong Kong 97, welcher in Endlosschleife gespielt wird, solange bis man durchdreht. Was gut an dem Lied gelungen ist, ist die relativ klare Sprachqualität, denn die ist so gut, dass man mitsingen kann und das tut man auch nach einigen Minuten, auch Nachts in meinen Träumen singe ich es und … töte Kommunisten.

Es gibt keinerlei Soundeffekte, weder Schussgeräusche, noch irgendwelche anderen Geräusche. Dadurch wirkt das Spiel total unfertig.
0,75 / 5

Steuerung

Die Steuerung ist wahrscheinlich der beste Aspekt am Spiel, denn man geht einfach nach links und rechts aber auch vor und zurück und schießt grundsätzlich immer nach oben.

Man kann somit Hindernissen gut ausweichen oder hineinlaufen. Da die Hitboxen ziemlich unsauber sind hilft das alles aber manchmal nicht.
3,75 / 5

Spaßfaktor

Das einzige, was an Hong Kong 97 Spaß macht ist das Intro, das ist so bescheuert lustig, dass man es nicht so schnell wieder vergessen wird.

Hinsichtlich des eigentlichen Spiels kommt jedoch gar keine Freude auf. Wird man ein mal getroffen, ist man tot. Es gibt keine anderen Waffen oder Powerups. Alles ist irgendwie generisch. Es gibt keine Level. Keine 2-Spieler Option und die Musik macht einen bekloppt und die Soundeffekte fehlen. Kompletter Mist.
0,5 / 5

Bewertung und Fakten

Mit Hong Kong 97 hat man kein tolles Untergrundspiel vor sich, sondern ein absolut schrottiges Spiel mit schlechtem Ruf und dieser schlechte Ruf ist der einzige Grund, weswegen dieses Spiel überhaupt so bekannt ist.

  • Beste Story ever
  • Hat sich nach 30 Sekunden durchgekaut
  • Man hat nur 1 Leben
  • Kein Leveldesign
  • Musik macht wahnsinnig

Spielerisch hat das Game niiiiichts zu bieten, der einzige Grund sich das Spiel zu besorgen ist sein enorm hoher Sammlerwert. Aufgrund der geringen Stückzahl, die existiert, kann man nicht einmal richtig den Wert einschätzen, da es nur circa 30 Exemplare gibt. Andererseits war es auch die Absicht von Yoshihisa Kurosawa, das schlechteste Spiel überhaupt zu entwickeln, als Persiflage der Gamingindustrie. Besser spielen lässt es sich durch diese Backgroundstory aber nicht.

Genre: Shoot Em Up
Preis: unklar, wahrscheinlich mehrere 1000 Euro
Schwierigkeit: Schwer

Atmosphäre / Story: 1 / 5
Grafik: 0,75 / 5
Spielmechanik / Gameplay: 0,25 / 5
Musik und SFX: 0,75 / 5
Steuerung: 3,75 / 5
Spaßfaktor: 0,5 / 5

Gesamt: 1,17 / 5

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

SNES-Testberichte.de
Average rating:  
 0 reviews
Previous Article
Next Article

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

1 × drei =