lamborghini_pal modul

Lamborghini American Challenge

Alte Rennspiele haben bis auf wenige Ausnahmen, alle einen ziemlich ähnlichen Look und zwar so ähnlich wie Top Gear. Dies gilt auch für Lamborghini American Challenge. Gibt es auch etwas, dass das Spiel besonders hervorstechen lässt?

Atmosphäre / Story

Eigentlich ist die gesamte Handlung bereits im Titel enthalten: Lamborghini American Challenge, man fährt einen von 3 wählbaren Lamborghinis. Diesen fährt man durch diverse Rennen in den USA. Das war’s.

Ausgefallene Charaktere, leider ohne Dialoge.

Irgendeine eigene Atmosphäre will nicht wirklich aufkommen, denn stilistisch sticht absolut nichts hervor. Gäbe es doch wenigstens ein paar Dialoge zwischen Fahrern aber nicht einmal das erhält man. Was ziemlich schade ist, denn die Fahrerportraits sind eigentlich ganz kool.
2 / 5

Grafik

Auf den ersten Blick lässt sich Lamborghini American Challenge sehr leicht mit Top Gear und anderen ähnlichen Rennspielen verwechseln. Die Grafik ist ziemlich flüssig, die Framerate ist keine Katastrophe und rein optisch sind die Strecken sogar recht detailliert.

Abwechslung dank Wetterwechsel.

Die USA Karte ist ganz schick designed, genau wie die Spielerportraits. Rein optisch ist Lamborghini American Challenge einer der besseren unter den Top Gear Klonen.
4 / 5

Spielmechanik / Gameplay

Nächtliche Fahrten finde ich immer sehr entspannend.

Gas geben, lenken und den Boost nicht vergessen. Das war’s und das reicht nicht. Viele ähnliche Spiele liefern gute Möglichkeiten die Autos upzugraden um somit eine individuelle Spielerfahrung zu machen bei jedem Versuch. Das ist hier leider nicht der Fall. Wer das Spiel ein mal durchgespielt hat, hat im Grunde alles gesehen.
2 / 5

Musik und Soundeffekte

Musikalisch lässt einen Lamborghini American Challenge leider stark hängen. Die Musik ist über die meisten Level hinweg dieselbe. Das nervt. Ich habe dazu tendiert die Lautstärke am TV runterzukurbeln und mir Musik auf youtube anzumachen. Die Autogeräusche sind ganz gut aber nerven irgendwann auch, da man meist den selben konstanten Sound hört.
1,5 / 5

Steuerung

Die Lamboghinis steuern sich alle ziemlich einfach aber es gibt hier auch wenig was man falsch machen kann. Was nervt ist die Steuerung im Menü, denn man hat meistens die Wahl zwischen 2 Optionen und es ist immer ziemlich undeutlich hervorgehoben, was denn nun ausgewählt ist und was nicht.
3,5 / 5

Spaßfaktor

Summertime und alles voller Schirmchen.

Man fährt Rennen ohne große Besonderheiten. Es gibt Rivalen, die man überholen muss. Ab und zu sind die Level ganz witzig designed, in dem z.B. irgendwas auf den Strecken herumliegt, wie Regenschirme oder ähnliches. Aber das war es leider auch, 3 Wagen und keine Aufrüstmöglichkeiten machen Lamborghini American Challenge unfassbar durchschnittlich und so gehabt es sich auch mit dem Spielspaß.
2,5 / 5

Bewertung und Fakten

An sich ist nichts richtig verkehrt an dem Spiel. Aber es ist auch einfach nichts besonders an Lamborghini American Challenge und das macht es einfach uninteressant. Dennoch, wer Bock hat 1-2 Abende lang ein Top Gear artiges Spiel zu spielen, welches für einen sehr fairen Preis erhältlich ist, ist mit diesem Spiel gut aufgehoben. Ansonsten gibt es garantiert bessere Rennspiele.

Genre: Rennspiel
Preis: circa 3€ – 10€ (bei ebay)
Schwierigkeit: Mittel

Atmosphäre / Story: 2 / 5
Grafik: 4 / 5
Spielmechanik / Gameplay: 2 / 5
Musik und SFX: 1,5 / 5
Steuerung: 3,5 / 5
Spaßfaktor: 2,5 / 5

Gesamt: 2,58 / 5

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

SNES-Testberichte.de
Average rating:  
 0 reviews
Previous Article
Next Article

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

1 × 1 =