Suzuka 8 Hours Jap Modul

Suzuka 8 Hours

Motorradrennen Fans wird dies sicherlich etwas sagen, Suzuka 8 Hours ist nicht nur der Name dieses in den USA und Japan veröffentlichten Rennspiels, sondern auch ein bekanntes Langstreckenrennen, welches jährlich in Japan stattfindet und tatsächlich 8 Stunden dauert. 2020 und 2021 wurde es 2-mal in Folge abgesagt (ja, wegen Corona) und findet nun in meinem Wohnzimmer statt. Das Spiel wurde 1992 von NAMCO veröffentlicht.

Atmosphäre / Story

Suzuka 8 Hours Startbildschirm
Solides Foto in 16 Bit.

Du nimmst am Suzuka 8 Hours Rennen teil. Das ist es im Grunde schon und das reicht. Auf bekannte Rennfahrer oder echte Motorräder und Tuning wurde verzichtet. Ordentlichen Publikumsjubel kriegt man ebenfalls nicht zu sehen oder zu hören.
2 / 5

Grafik

Joa, der Blaue fährt und crasht gleich…

Grafisch liegt Suzuka 8 Hours im Mittelfeld. Die Bikes und Fahrer sehen alle gleich aus und sind lediglich alternativ koloriert. Auch die Hintergründe und Strecken bieten nicht viel fürs Auge, leider gibt es nur so wenige Strecken.
3 / 5

Spielmechanik / Gameplay

Man muss Gas geben und in den Kurven tief in die Knie gehen, um die Kurve zu kriegen. Ist man zu lahm dann dreht man sich im Kreis, lehnt man sich zu lange in die Kurve, fährt man in eine Absperrung und verkackt.

Da schmerzen die Knie beim Zusehen.

Das Tuning oder die Freischaltung irgendwelcher Upgrades ist nicht vorhanden. Wenigstens darf man zwischen 3 verschiedenen Motorrädern wählen und diese einkolorieren… aber das war’s auch. Ich tippe das wird den wenigsten Spielern reichen.

Tatsächlich mal wieder ein japanisches Modul auf Englisch.

Und wie viele Strecken gibt es bei Suzuka 8 Hours? Unglaubliche 5 Strecken! Das ist lächerlich wenig. Was kann man in den Einstellungen konfigurieren? Dass das Spiel tatsächlich 8 Stunden realer Spielzeit dauert – oh ja!! Wer zum Geier will sowas… da würde ich mich ja erschießen.
1,75 / 5

Musik und Soundeffekte

Musik existiert in Suzuka 8 Hours. Aber diese ist häufig zu düdelig oder hektisch und klingt nach dem misslungenen Versuch einen Actionfilm musikalisch zu untermalen. Die SFX sind passabel aber nicht gut.
2,25 / 5

Steuerung

Nach Rechts sagt der schlaue Pfeil.

Ich steige bei der Steuerung von Suzuka 8 Hours nicht durch. Mal geht man zu stark in die Kurve, mal zu wenig. Das richtige Maß scheint es nicht zu geben. Jede Kurve ist im Grunde ein Todesurteil. Es wäre sinnvoller, bei einer so feinfühligen und speziellen Steuerung, die gar nicht intuitiv ist, einen Trainingsmodus einzubauen, der klar macht worauf man achten muss. Ist hier aber nicht der Fall. Adios el Spaßo.
1 / 5

Spaßfaktor

Könnte ich die Steuerung durchschauen, würde es vielleicht gelegentlich Spaß machen. Tut es aber nicht. Das Spiel ist Folter. Absolut alles ist frustrierend und dann gibt es auch noch so unfassbar wenig Inhalt, man hat nach 15 Minuten wirklich alles gesehen…
1 / 5

Bewertung und Fakten

Beschissen wäre ein Kompliment. Suzuka 8 Hours ist etwas für Motorrad-Masochisten. Da ist GP-1 ein wirkliches Goldstück, verglichen mit diesem Trash. Ich kann nichts Positives in diesem Spiel erkennen.

Oh ja geil, besonders fiese Rechtskurve… und ich kann neustarten.

Sollte irgendjemand mit dieser Steuerung klarkommen, dann wird derjenige dem Spiel garantiert mehr abgewinnen können… aber so wird das nichts. Gibt es jemanden den du so richtig hasst? Kauf ihm dieses Spiel.

Genre: Rennspiel
Preis: 18 € bis 30 € für eine US oder japanische NTSC Version bei ebay
Schwierigkeit: Extrem schwer

Atmosphäre / Story: 2 / 5
Grafik: 3 / 5
Spielmechanik / Gameplay: 1,75 / 5
Musik und SFX: 2,25 / 5
Steuerung: 1 / 5
Spaßfaktor: 1 / 5

Gesamt: 1,83 / 5

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

SNES-Testberichte.de
Average rating:  
 0 reviews

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

eins × 2 =