Time Trax

Dieses SNES Spiel zur gleichnamigen Serie Time Trax erschien 1994, also während die zweite und letzte Staffel von Time Trax im TV lief. Time Trax erschien sowohl in den USA, als auch in Europa und ist eines der wenigen Spiele, die niemals in Japan veröffentlicht wurden.

Atmosphäre / Story

Sein Name ist Darien Lambert, Captain der VFV. Das Jahr ist 2193 und ein irrer Wissenschaftler namens Mordecai Sambhi verschafft Verbrechern die Flucht vor der Polizei … aber nicht in ein anderes Land oder auf einen anderen Planeten, sondern in die Vergangenheit. Wobei die Verbrecher auch noch die Körper von Leuten aus der Zeit übernehmen, wodurch sie nicht so leicht zu erkennen sind. Zufälligerweise verschlägt es sie in die 1990er Jahre und Captain Darien Lambert ist ihnen auf der Spur.

Oh boy, habe ich die Serie als Kind gerne geschaut und ich muss zugeben, die hat heutzutage an prophetischen Charme dazugewonnen und man hat sich durchaus bemüht diesen rüberzubringen:

Das deutsche Intro der Serie.

Stimmung und Handlung werden nur zwischen den Leveln durch Missionsbriefings wiedergegeben. Abgesehen davon ist aber nicht so viel von der Handlung zu spüren – leider, denn am Ende läuft man nur nach rechts, ans Ende des Levels und beseitigt gelegentlich mal einen Boss. Für ein Jump and Run ist es akzeptabel aber nicht genug.
3 / 5

Grafik

Der grafische Stil von Time Trax ist nicht allzu attraktiv, die relativ pixeligen Sprites und Hintergründe fallen direkt auch als solche auf. Aber das ist ja kein Grund zum Heulen, denn der Detailgrad bügelt dies einigermaßen wieder aus.

Nichts für Spinnen Phobiker.

Teilweise gibt es ein paar nette grafische Spielereien, so befindet sich die fette Spinne, die man auf dem Screenshot sieht im Vordergrund. Wenn Darien an ihr vorbeiläuft, springt sie zu ihm und dann sieht man, dass sie doch ein gutes Stück kleiner ist, als es auf den ersten Blick wirkt, sie war nur einfach zu nah an der Kamera 😀

Im weiteren Verlauf kommen wenige Überraschungen und das Leveldesign unterscheidet sich nur geringfügig. Aber die wenigen Überraschungen, die es gibt, werten das Spiel ziemlich gut auf.
3 / 5

Spielmechanik / Gameplay

Eigentlich ist das Gameplay recht simpel gestaltet. Herumlaufen, schießen und ab und zu mal die Zeit verlangsamen, um besser Gegnern und Hindernissen auszuweichen. Teilweise gibt es sowas wie Missionsziele aber diese sind eher locker gehalten, denn am Ende geht man einfach nur nach rechts, bis irgendwann ein Boss oder Ausgang kommt.

Ohne Selma, wäre dies kein Time Trax Spiel.

Obendrein existieren sehr viele Geheimgänge oder Dinge, die man zerstören kann, dort findet man abgesehen von Waffen und Energie auch mal diverse Buchstaben, die zu Extraleben führen können.
3 / 5

Musik und Soundeffekte

Time Trax trumpft auf mit einigen ziemlich fetzigen Beats, die ganz gut zur Stimmung passen. Allzu komplex oder schön sind diese Melodien allerdings nicht umgesetzt aber es passt zum Spiel. Einige Lieder sind leider sehr melodiearm. Einzig die Titelmelodie wurde sehr gut umgesetzt.

Ähnlich verhält es sich mit den Soundeffekten, welche sich irgendwo im Durchschnittsbereich befinden.
3 / 5

Steuerung

Springen, schießen und treten funktioniert ganz gut. Aber, dass man in Time Trax einfach nur nach vorne schießen kann nervt. Gerade da die Gegner häufig so platziert sind, dass man gerne nach oben oder diagonal schießen würde… und dann geht es einfach nicht.

Vordere Ebene sinnvoll genutzt.

Die Hitdetection ist auch nicht beste aber keine Katastrophe, gerade bei den Tritten kann sich diese etwas ungenau verhalten.
3 / 5

Spaßfaktor

Die meisten Level spielen sich ziemlich gleich, wodurch die erste Spielhälfte schnell etwas monoton wird. Gegner müssen aus der Entfernung geschockt werden, dann läuft man ran und klatscht sie kaputt.

Wahrscheinlich die beste Stelle im Spiel, fast schon Super Probotector Niveau.

In der zweiten Hälfte des Spiels wird man dann glücklicherweise mit sehr actiongeladenen Fahreinlagen konfrontiert. Diese sind zwar nicht so einfach bieten aber die dringend notwendige Abwechslung, die Time Trax nötig hat.
3 / 5

Bewertung und Fakten

Wer die Serie ohnehin gerne geschaut hat, sollte um Time Trax keinen Bogen machen. Das Spiel ist zwar unfassbar durchschnittlich und bietet nichts, was man nicht bereits woanders besser gesehen hätte aber es ist absolut ok.

Irgendwie doof, dass einige Gegner sehr ähnlich aussehen.
  • Gute Adaption der Serie
  • Abwechslungsreiches Leveldesign
  • Das Helikopterlevel
  • Fiese Gegnerplatzierung
  • Preis
  • Nur nach vorne schießen

Wenn man die Serie nicht kennt, muss man sich nicht unbedingt mit diesem Game auseinandersetzen. Das Spiel sticht im Grunde nur dadurch hervor, dass es eines der wenigen konservativen und patriotischen Spiele seiner Zeit ist.


Genre: Jump and Run / Action
Preis: circa 50€ bis 85€ (gebrauchtes Original bei ebay)
Schwierigkeit: Mittel bis Schwer


Atmosphäre / Story: 3 / 5
Grafik: 3 / 5
Spielmechanik / Gameplay: 3 / 5
Musik und SFX: 3 / 5
Steuerung: 3 / 5
Spaßfaktor: 3 / 5

Gesamt: 3 / 5

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

SNES-Testberichte.de
Average rating:  
 0 reviews

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

14 − 2 =