Ferrante Crafts Platinen Titelbild

Ferrante Crafts

Die wunderbare Welt der 3D-Drucker bietet allerlei Optionen und so hat sich Ferrante Crafts aus den Niederlanden, es sich zur Aufgabe gemacht neuen Game Boy Homebrew Spielen eine Chance zu geben auf richtigen Modulen zu erscheinen. Ein ungewöhnlicher Shop im Detail 🙂

Welches Games Angebot hat Ferrante Crafts?

In erster Linie bietet Ferrante Crafts Game Boy Spiele an, ohne Verpackung, mit Verpackung, wie man möchte. Da alles selbst gefertigt wird, kann man sich dies aussuchen.

Gegenwärtig befinden sich folgende Homebrews im Angebot, diese kosten ohne Verpackung und Anleitung circa 20 € und mit Verpackung und Anleitung 50 €.

  • Petris
  • Black Castle (mehr dazu weiter unten)
  • GB Wordyl
  • Adulting!
  • G-Zero (mehr dazu weiter unten)
  • All Humans Must Die!
  • Flooder
  • Death Planet (mehr dazu weiter unten)
  • Dino’s offline Adventure
  • Ark
  • Penalty Kick 91
  • Quartet
  • Alien Invasion
  • Tower of Hanoi
  • Color Lines DX

Abgesehen davon, hat Ferrante Crafts noch einige nützliche Flash Module für GB Entwickler parat.

  • 512 KB ROM Flash Modul
  • 64 KB Flash Modul
  • 32 KB Flash Modul

Porto nach Deutschland

Die Portokosten nach Deutschland sind von der Menge der Spiele abhängig. Da die Niederlande zur EU gehört, fallen keine Zollgebühren oder ähnliches an, wenn man etwas nach Deutschland oder Österreich bestellt.

Die Portokosten sind für…

  • 1 Game Boy Spiel, egal ob mit oder ohne Verpackung: 5,00 €
  • Für jedes weitere Spiel kommt 1,00 € Porto drauf.

Das bedeutet im Klartext: Porto für ein Spiel kostet 5 €, für zwei Spiele 6 €, für drei Spiele 7 € usw.

Sind die Spiele auf dem Super Game Boy spielbar?

Eine Frage, die für authentische SNES Gamer wichtig ist. Ja, die Spiele laufen auf einem echten SNES + Super Game Boy. Einige haben sogar eigene Rahmen für den Super Game Boy.

Besucht den Shop von Ferrante Crafts

Mein Einkauf bei Ferrante Crafts

Ich besorgte mir die Spiele G-Zero, Black Castle und Death Planet. 3 grundlegend unterschiedliche Spiele, um in den Genuss der neuen Game Boy Homebrew Möglichkeiten zu kommen.

G-Zero

Der Titel verrät es schon, bei diesem von 7FH (a.k.a. User0x7f) geschaffenen Rennspiel handelt es sich um ein F-Zero Demake. Es stehen einem 3 Fahrzeuge zur Verfügung, die sich unterschiedlich handhaben und Strecken mit vielen Rechtskurven und schicke futuristische Hintergründe werden geboten. Eine Handlung gibt es nicht und man ist direkt Game Over, sobald man eine Strecke „nur“ mit dem zweiten oder einem schlechteren Platz belegt (von maximal 4), was echt richtig hart ist. Aber es funktioniert gut. Die Lebensanzeige leert sich relativ schnell bei Kollisionen aber da jede Strecke immer nur 2 Runden hat, passt das eigentlich.

Insgesamt ist G-Zero ein sehr gutes Demake des SNES Klassikers. Wüsste ich nicht, dass es ein 2022 erschienenes Homebrew Spiel ist, würde ich es tatsächlich für ein offizielles Release halten. Ob es ein gutes Rennspiel für Game Boy ist kann ich aber nicht sagen, da ich noch nie ein anderes Rennspiel für GB gespielt habe und mir dadurch total der Vergleich fehlt. Stilistisch ist die Musik hervorragend gelungen.

Black Castle

Ein Mittelalter-Fantasy Jump and Run, was stark an Ghouls and Ghosts erinnert und auch stellenweise an Castlevania oder Fortress of Fear. Ebenfalls von 7FH geschaffen. Das Gameplay ist denkbar einfach, man läuft durch irgendwelche Festungen und Kerker und hüpft herum. Das Leveldesign ist relativ simpel und die Level gehen nur in die Horizontale. Die Powerups gestalten Black Castle interessant, gerade da die Äxte in einem Bogen geworfen werden, was bei einigen Gegnern helfen kann und bei anderen stört.

Das Spiel ist voller Secrets die man einsammeln kann, dazu gehören vorallem Edelsteine und Herzen. Um diese zu finden, muss man entsprechende Stellen an Wänden angreifen und diese zerbrechen. Manchmal gibt es auch Wände durch die man hindurchgehen kann. Das alles gestaltet sich etwas simpel aber durchaus herausfordernd, da man direkt Game Over ist, sobald man stirbt.

Death Planet

Im ersten Moment kann Death Planet von Mackerel Interactive an Starwing erinnern. Man fliegt in einem Raumschiff durch eine Art Tunnel und muss per UNTEN / OBEN Taste Hindernissen ausweichen. Das klingt spielerisch im ersten Moment ziemlich lahm. Doch der Schein trügt, denn die Kombination aus Geschwindigkeit und der geforderten Reaktionsfähigkeit machen das Game zu einem Adrenalin Erlebnis, wie man es selten auf dem Game Boy erfahren kann.

Death Planet überrascht und beeindruckt grafisch, denn man hat eine erfolgreich gelungene 3D Illusion, von der ich nicht erwartet hätte, dass diese auf so einer Konsole funktionieren kann. Ja, das Gameplay ist an sich recht monoton, da man nicht einmal schießen kann, aber trotzdem zieht das ganze irgendwie echt gut. Es gelang mir nicht das Spiel durchzuzocken, da es wirklich schwer ist. Aber insgesamt ist es eine sehr spaßige Herausforderung.

Besucht den Shop von Ferrante Crafts

Ein Mini-Interview mit Ferrante Crafts

Wird Ferrante Crafts nur Game Boy Spiele verkaufen oder expandierst du noch auf SNES oder GBA Spiele?

Im Moment habe ich keine Pläne, das Spielangebot auf andere Konsolen zu erweitern. Ich möchte mich zunächst darauf konzentrieren, weitere Modul-Typen (zum Beispiel mit Speicherfunktion) für den Game Boy hinzuzufügen.

Da ich das im Moment neben einem Vollzeitjob mache, ist es schon schwer genug, dafür Zeit zu finden, also muss ich mich ein bisschen mehr konzentrieren und nicht zu sehr expandieren.

Wie viel (in Prozent) kann ein Homebrew-Entwickler durch deine Verkäufe verdienen?

Das hängt ein wenig von Dingen wie der Größe des Moduls ab und davon, ob das Spiel nur als Modul oder komplett in einer Schachtel verkauft wird, aber im Durchschnitt sind es etwa 10 %. Da ich alles, einschließlich der Schachteln und Handbücher, zu Hause herstelle, sind die Produktionskosten etwas höher (vor allem wegen des höheren Arbeitsaufwands).

Aber das bedeutet, dass ich die meisten selbst entwickelten Spiele verkaufen kann, ohne mir Sorgen machen zu müssen, ob sich genug davon verkaufen lassen, da ich kleine Stückzahlen produzieren kann. Der zusätzliche Vorteil ist, dass die Spieleentwickler 100 % der Eigentumsrechte an der Software behalten und sie frei veröffentlichen können, wo immer sie wollen.

Hast du vor auch Romhacks auf Modulen zu veröffentlichen?

Das tue ich nicht. Hauptsächlich wegen der rechtlichen Folgen, da das Urheberrecht am Basisspiel jemand anderem gehört. Ich verkaufe allerdings Leermodule, wer also einen Romhack spielen will, kann ihn damit als Modul herstellen.

Hat „Ferrante“ irgendeine Bedeutung oder ist es einfach nur ein Name?

Es ist ein Name, den ich seit über 15 Jahren online verwende. Er stammt aus einem Buch, das ich in dieser Zeit gelesen habe und ist irgendwie hängen geblieben.

Danke an Ferrante Crafts (Hartelijk dank Ferrante Crafts!)

Ich bedanke mich herzlich bei Ferrante Crafts für die schnelle Lieferung und Beantwortung meiner Fragen. Ebenso besten Dank für den großzügigen Rabatt, mir ist bewusst wie viel Handarbeit dahinter steckt und das die Realisierung solcher Aufträge echt schwierig sein kann, wenn man in Vollzeit arbeitet und dann vielleicht auch noch ein Privatleben haben möchte 😀

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Ferrante Crafts viele neue Game Boy Spiele verkaufen wird. Gerade für die GB-Fans und Sammler ist dieser Shop ein Muss. Wahrscheinlich wird Ferrante Crafts Anfang 2023 ein Makeover erhalten, mit mehr und besseren Versandoptionen. Ich warte gespannt 🙂

Besucht den Shop von Ferrante Crafts

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

SNES-Testberichte.de
Average rating:  
 0 reviews

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

18 − zwei =