Jimmy Connors Pro Tennis Tour

Juhu, Tennis! Jimmy Connors Pro Tennis Tour wurde von Blue Byte entwickelt und von Ubisoft vertrieben. In den USA erschien das Spiel um den amerikanischen Tennisstar bereits 1992, 1993 in Japan und 1994 erst in Europa. Ursprünglich erschien dieses Tennisspiel 1989 für DOS, Amiga und Atari ST. Jimmy Connors Karriere begann in den 1970ern und endete 1996. Ein ehrwürdiger Spieltitel für seinen Abgang?

Atmosphäre / Story

Sehr ähnlich wie in International Tennis Tour, kann man auch hier Meisterschaften nachgehen, Punkte sammeln und sich somit um die gesamte Welt spielen. Allerdings wählt man hier nicht wen man spielen möchte, sondern steckt immer in der Haut von Jimmy Connors.

Jedes Turnier hat seinen eigenen Pokal.

Dank guter Sounds und Ansagern, kommt eine gute Tennis-Atmosphäre auf in Jimmy Connors Pro Tennis Tour. Das Publikum ist etwas reglos aber zum Glück sieht man es selten. Einziges Manko ist, dass abgesehen von Jimmy selbst alle anderen Charaktere ausgedacht sind, wahrscheinlich gab es hier Lizenzprobleme oder es wäre zu teuer geworden.
3,75 / 5

Grafik

In diesem Game wird eine wirklich angenehme Perspektive geboten. Jimmy Connors Pro Tennis Tour hat zudem einen guten Detailreichtum. Die Animationen laufen schneller und flüssiger ab als in International Tennis Tour. Alle Plätze sind farblich schön abgestimmt und die Charaktere lassen sich gut voneinander unterscheiden.

Leider ist das Publikum eine starre Grafik aber zumindest die Balljungen haben ein kleines bisschen Bewegung in sich. Da man das Publikum perspektivisch bedingt selten zu sehen kriegt, ist das nicht ganz so wild, wie in Spielen, in denen das Publikum permanent sichtbar ist, wie in ESPN Baseball Tonight.
4,5 / 5

Spielmechanik / Gameplay

Hier punktet Jimmy Connors Pro Tennis Tour besonders gut. Denn in diesem Sportspiel, hat man endlich mal einen Trainingsmodus, welcher dem Spieler sehr simpel erklärt, worauf man achten muss und wie man die verschiedenen Schlagarten am besten einsetzt.

Rudi Minten ist auch eine ausgedachte Person. Aber er erledigt trotzdem seinen Job.

So ergibt sich, dass man sehr gut in dieses Spiel hineinfindet. Ist man sich zu unsicher oder reaktionstechnisch nicht der schnellste, kann man im Meisterschaftsmodus die „simple Steuerung“ wählen, welche das Gameplay darauf reduziert, dass man nur zuschlagen und nicht herumlaufen muss. Genau das würde ich Anfängern auch raten, um erstmal ins Spiel reinzukommen.

Übersichtlich und unmissverständlich.

In der Weltmeisterschaft wählt man zwischen verschiedenen Turnieren und sammelt Punkte, je nach gesammelten Punkten gestaltet sich auch mehr oder weniger der Schwierigkeitsgrad. Toll ist, dass sich die Spielstile wirklich stark von Gegner zu Gegner unterscheiden, sodass man nicht den Eindruck hat, ständig gegen dieselbe CPU zu spielen.

2 VS 2 Matches sind ebenfalls möglich, jedoch nicht im Turniermodus. Schräg ist auch, dass man im Turnier nur Jimmy Connors spielen kann aber schlimm ist es eigentlich nicht, da er der einzig echte Tennisspieler in diesem Spiel ist.
4,5 / 5

Musik und Soundeffekte

Angenehm rhythmische Melodien erklingen in Jimmy Connors Pro Tennis Tour aber leider nur in den Menüs, auf dem Tennisplatz sind nur Soundeffekte zu hören. Diese sind zwar sehr gut aber auf Dauer ist das eine akustisch langweilige Situation, auch wenn ich verstehen kann, dass man auf diese Weise ein authentisches Tennisfeeling reproduzieren wollte. Aber Tennis im TV gucken oder Tennis am TV spielen, ist nicht dasselbe. Obendrein ist der Soundtrack auch sehr kurz, mit nur 6 Liedern.

Glücklicherweise sind die Voicesamples, die häufiger ertönen, durchweg verständlich. Aber auch hier ist die Variation natürlich nicht so groß.
3,14 / 5

Steuerung

Fast gewonnen, oder?

Das ist wahrscheinlich das erste Sportspiel bei dem ich von einer einwandfreien und total eindeutigen Steuerung sprechen kann. Besonders da diese auch noch erklärt wird im Training. Schön ist, dass die Animationen der Schläge sich auch sehr deutlich voneinander unterscheiden, das macht das Reagieren auf gegnerische Schläge einfacher. Man muss beim Zuschlagen auch kein ultra präzises Timing hinkriegen, was echt angenehm ist.
5 / 5

Spaßfaktor

Tatsächlich habe ich an Jimmy Connor Pro Tennis Tour meine Freude. Es wiederholt sich spielerisch einiges, denn schließlich ist es einfach „nur“ Tennis. Aber das reaktive Gameplay, welches dazu führt, dass man sich gegnerischen Strategien anpassen muss, ist wirklich gut und hält den Spieler garantiert länger am Tennisball.

2 VS 2 bei der Kälte und alle in Weiß gekleidet…

Die verschiedenen Turniere bringen ebenfalls einiges mit sich, gerade die schönen unterschiedlichen Tennisplätze, mit etwas anderen Abprall-Eigenschaften machen was aus. Das Spiel speichert nicht, gibt aber nach jedem Turnier ein langes Passwort aus, mit dem man dann weiterspielen kann.

Zu zweit kann man gegeneinander oder sogar miteinander spielen im 2 VS 2 Modus. Dies ist auch die einzige Möglichkeit mal nicht Jimmy Connors zu spielen. Schade, dass kein 2 VS 2 Turniermodus existiert. Wer richtig Langeweile hat, der kann sogar 4 Computer einstellen und einfach nur zugucken 😀 besser ist es aber wahrscheinlich, das Spiel mit bis zu 4 Spielern an einer Konsole zu zocken.
4 / 5

Bewertung und Fakten

Nur ungern gebe ich zu, dass mir Jimmy Connors Pro Tennis Tour viel Freude bereitet hat. Dies ist definitiv eines der besten Sportspiele für Super Nintendo und vielleicht sogar das beste Tennisspiel?

Einige Gegner kann man gut dazu bringen den Ball ins Netz zu schlagen.
  • Tolle, unmissverständliche Steuerung
  • Einfacher Einstieg dank Training
  • Sehr motivierendes Gameplay
  • Alle Spieler, bis auf Jimmy, sind fiktiv
  • Lebloses Publikum

Abgesehen vom musikalischen Aspekt und mangelndem 2 VS 2 Turniermodus ist kaum etwas zu bemängeln. Dieses Spiel hat ein echt gutes und motivierendes Gameplay, welches einen überraschend lange beschäftigen kann. Eine sehr positive Überraschung und garantiert ein Pflichtspiel für jeden Tennis und Sportspiel Freak aber auch sonst empfehlenswert für alle SNES Fans, denn dieser Titel ist sehr günstig zu kriegen.

Genre: Sport (Tennis)
Preis: circa 8 bis 12 € auf ebay
Schwierigkeit: Sehr einfach bis mittel

Atmosphäre / Story: 3,75 / 5
Grafik: 4,5 / 5
Spielmechanik / Gameplay: 4,5 / 5
Musik und SFX: 3,14 / 5
Steuerung: 5 / 5
Spaßfaktor: 4 / 5

Gesamt: 4,14 / 5

Previous Article
Next Article

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

19 − 2 =