Power Guy World

Was wäre, wenn man einen Super Mario World Romhack zu dem Alterego eines youtubers erstellt, welcher sich hauptsächlich mit Mega Man beschäftigt und das ganze in einer Megaman Battle Network Welt realisiert? Ganz einfach! Es kommt Power Guy World dabei heraus. Das Spiel wurde vor kurzem 2023 veröffentlicht und stammt von MegaStriker a.k.a. LucasMegaStriker, der bereits einige grandiose Romhacks herausgebracht hat wie z.B. Fall Guys World. Haben wir hier wieder einen Qualitätshack vor uns?

Atmosphäre / Story

Power Guy lebt in einer Macintosh-Computerwelt mit seinem Hund Merf. Sein Hund wird aber gekidnappt (oder gedognappt?) und Power Guy macht sich auf den Weg durch eine schräge digitale Rettungsmission à la John Wick. Naja, ich übertreibe, ganz so brutal ist es nicht.

Man erkennt schnell die Homage, die hier angedacht war, denn das Spiel ist eindeutig und offensichtlich von Mega Man Battle Network inspiriert. Dies spiegelt sich wunderbar im Leveldesign, der Neonfarbwahl und den Gegnern wider.

Wie immer schafft MegaStriker es eine solide Portion Humor einzubauen und sorgt für zahlreiche Dialoge und Sequenzen in denen man mehr erfährt zum eigentlichen Geschehen.
4,25 / 5

Grafik

In Power Guy World darf man sich auf viele bekannte Gegner gefasst machen und eine gelungene Umsetzung des Mega Man Designs von verschiedenen Konsolensystemen.

Na, diese Gegner kennt man doch irgendwie!

Was gleich positiv auffällt, sind die schönen und belebten Hintergründe. Teilweise einfach die Städte oder die Wahl leuchtender Neonfarben. Zusätzlich gibt es Level, wie das mit dem Zug, indem einem gekonnt vermittelt wird, man würde in eine Richtung fahren, ähnlich wie in Sicari Remastered.
4 / 5

Spielmechanik / Gameplay

Wie so oft bei Super Mario World Romhacks heben diese sich spielerisch nicht großartig ab vom Original. Auch Power Guy World leidet an diesem Syndrom. Man kann laufen, schießen und fliegen aber darüber hinaus kommt nichts Neues dazu.

Der digitale Highway.

Interessant wäre es gewesen, einige der Boss Skills auf den Spieler übertragen zu können oder zumindest einen Hunderoboter als Reittier nutzen zu können. Dies findet man hier nicht. Woran MegaStriker aber gedacht hat, war dem Spiel eine gute Verteilung der großen Münzen zu geben, kreative Bosskämpfe mit eigenen Verhaltensmustern und versteckte Gänge (wenn auch leider nicht ganz so viele).
3,75 / 5

Musik und Soundeffekte

Ziemlich guter Soundtrack, der zu dem futuristischen Setting passt. Ganz so sehr, wie in Fall Guys World hat mich die Musik zwar nicht aus dem Hocker gehauen aber insgesamt kann man sich nicht beschweren, da sie zur Atmosphäre beiträgt.

Die Soundeffekte sind alle gut und teilweise sind auch alte SFX vorhanden.
3,75 / 5

Steuerung

Ein paar lustige versteckte Räume gibt es ebenfalls.

Einfach die Super Mario World Steuerung übernommen, ohne Änderungen. Aber irgendwas wurde am Cape geändert, sodass man nicht mehr fliegen kann, stattdessen geht nur der Drehangriff, was ein wenig irritiert, wenn man damit nicht vertraut ist.
4,25 / 5

Spaßfaktor

Spielerisch haben wir es wieder mit den normalen SMW Mechaniken zu tun, was das Game auf spielerischer Ebene etwas zu typisch macht. Glücklicherweise versteht der Macher des Spiels etwas von gutem Leveldesign, was die Herausforderungen anders macht als in SMW. Andererseits ist Power Guy World auch ziemlich schwierig, bei relativ langen Leveln, was einfach zu vielen Toden führt. Gab definitiv einige Passagen, die deutlich einfacher sein könnten.

Eine Gameboy Color Stage gibt es auch 😀

Der wahre Spaß lag für mich eher darin, diese schick designte Mega Man Battlenetwork Welt, mit all ihren Neonfarben zu erkunden. Aber auch die Bosskämpfe und die witzige Story geben dem ganzen viel liebenswerten Charakter, der einfach dazu animiert weiterzuspielen. Leider ist das Spiel ein Stück zu schwierig für meinen Geschmack geworden und stellenweise hat das schon den Spaßfaktor für mich gedrückt. Auch Fall Guys World war ein schwieriges Spiel vom selben Macher aber das hatte mich stärker begeistern können weiterzumachen. Aber vielleicht habe ich einfach einige Mega Man / Power Guy Insider Jokes nicht kapiert?
2,75 / 5

Bewertung und Fakten

Megastriker hat es wieder geschafft auf Designebene ein gut abgerundetes Projekt zu liefern, welches mit vielen Details und auch einigen pfiffigen Humoreinlagen ein mehr als würdiges Mega Man Fangame darstellt. Es hätte aber stellenweise ausgewogener sein können.

Ist das ein Mega Man oder SMW Romhack? Gar nicht leicht zu sagen anhand von Bildern.
  • Mega Man Battle Network Homage
  • Sehr gelungene Hintergründe und Sprites
  • Passender eigener Soundtrack
  • Keine neuen Gameplayelemente
  • Teilweise zu schwer

Neue Skills lässt das Spiel vermissen aber die gute Spielzeit, schicken Bosse und schräge Story halten einen gut am Ball. Ein schickes Fangame für den youtuber Power Guy, jetzt will ich auch mein eigenes Fangame zocken 😀 aber ich glaube die Bewertung, würde ich dann jemand anderem überlassen… Definitiv eine Empfehlung wert für alle Mario und Mega Man Fans.

Genre: Jump and Run
Preis: unklar
Schwierigkeit: Schwer bis sehr schwer

Atmosphäre / Story: 4,25 / 5
Grafik: 4 / 5
Spielmechanik / Gameplay: 3,75 / 5
Musik und SFX: 4 / 5
Steuerung: 4,25 / 5
Spaßfaktor: 2,75 / 5

Gesamt: 3,79 / 5

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

SNES-Testberichte.de
Average rating:  
 0 reviews
Previous Article
Next Article

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

5 + fünf =