Der SNES Jahresrückblick 2023

Vor einigen Monaten habe ich mir vorgenommen einen kleinen Jahresrückblicks-Artikel für das Jahr 2023 zu schreiben und dann habe ich es fast wieder vergessen… doch nun, der SNES Jahresrückblick 2023.

Positive Überraschungen

Da ich im Dezember 2022 von Goldlocke das grandiose Supercooked erhalten habe, heißt es nicht, dass das Spiel für mich im selben Jahr bereits abgehakt war. Nein! Ganz im Gegenteil, gerade meine Freundin, drängte mich dazu häufiger mit ihr Supercooked zu zocken, da es ein einsteigerfreundliches und richtig spaßiges kooperatives Spiel ist. Vor kurzem packte ich es wieder aus…

Eine unfassbar positive Überraschung war Romancing SaGa, da mir gar nicht bewusst war, dass es überhaupt derartig non-lineare Rollenspiele für SNES gibt (bis auf Chrono Trigger). Zudem war ich auch sonst nicht sonderlich vertraut war mit der SaGa-Reihe, was mich neugierig auf mehr gemacht hat.

Es war mir eine große Freude nach über 10 Jahren wieder Super Probotector zu zocken. Da hat Konami wirklich einen zeitlosen Klassiker geliefert, der immer noch überzeugt. Wer sich mit dem Spiel nicht so recht anfreunden kann, sollte es mal kooperativ versuchen.

Doch auch mein erstes Spiel für die Sufami Turbo Erweiterung zockte ich dieses Jahr und Gekisou Sentai Carranger hat mich wirklich begeistert. Dieses sehr unbekannte Power Rangers Spiel verdient deutlich mehr Aufmerksamkeit heutzutage und gefällt bestimmt vielen Mega Man Fans.

Rock & Roll Racing haute mich richtig um. Ein Rennspiel mit so einem Umfang und Style ist mir noch nicht begegnet auf einer 16-Bit Konsole. Was mich am meisten daran störte war, dass ich bisher nichts Gutes über das Spiel gehört habe und tatsächlich noch nie zuvor Bildmaterial dazu sah. Direkt eine neue Nr. 1 in der Top 10 der SNES Rennspiele.

Obwohl viele das Spiel nicht so sehr mögen, bot mir Art of Fighting 2 eine wirklich schöne Retrogaming Erfahrung. Da ich noch keine Berührung mit dem Spiel hatte und lediglich den unterdurchschnittlichen Vorgänger hinter mir hatte, waren meine Erwartungen gering. Doch mit der guten Spielmechanik und den vielen Charakteren mit eigener Handlung, fühlte ich mich wieder ein bisschen wie in den 90ern, als ich die ersten male Street Fighter 2 durchspielte… wirklich gut.

Aus der Welt der Romhacks

Super Mario Logic war ein interessantes Spiel für mich, da es das originale Super Mario World Konzept ziemlich stark auf den Kopf stellt und das Gameplay des Originals maximal entfremdet. So wurde ein neues Spielkonzept zu erschaffen, was ich grandios finde, da es sich einfach nach einem völlig neuen Spiel anfühlt.

Mir begegnete der abgefahrenste Super Mario World Romhack überhaupt, nämlich Marios Mystery Meat, hier treffen Humor und richtig kranke Scheiße aufeinander und resultieren in einer verstörend schönen Spielerfahrung, die mir in dieser Form nicht für SNES begegnet ist.

Im Herbst kam dann ein Romhack zu einem Spiel, das ich mäßig leiden kann, nämlich zu Super Metroid. Doch das wunderschön designte und atmosphärisch unfassbar dichte Super Junkoid war eine Offenbarung und lässt mich definitiv weniger skeptisch gegenüber weiteren Super Metroid Romhacks zurück.

Mein erster Zelda Romhack dieses Jahr war Legend of Zelda: Hidden Trove. Das Spiel war bei weitem kein Meisterwerk aber dennoch eine schöne Möglichkeit Zelda für SNES neu zu erfahren. Zelda: Meadow of Shadows war der nächste Zelda Romhack und dieser offenbarte deutlich besser das wahre Potenzial der ALttP Romhacking Tools. Obendrein stolperte ich noch über den ALTTP Randomizer, welcher wirklich ein Segen für jeden Zelda Fan darstellt. Ich hoffe, das Tool wird weiterhin ausgebaut, um noch mehr gute Spieloptionen zu bieten.

Top 10 der in 2023 getesteten SNES Spiele:

Gemischte Gefühle

Das Jahr endete für mich mit Dragon Quest III, der erste Dragon Quest Titel für mich auf dem Super Nintendo. Es war interessant aber so ein paar mehr Alleinstellungsmerkmale hätten dem Spiel wirklich nicht geschadet. Gerade da ich schon einige NDS Teile kenne, wiederholte sich für mich zu viel. Immerhin ist DQ3 sehr umfangreich und fröhlich, was mich gut am Ball hielt.

2022 erschien ein neues SNES Homebrew Spiel, wovon ich aber erst in 2023 etwas mitbekommen habe, nämlich Eyra, the Crow Maiden. Daher habe ich es auch erst 2023 getestet. Das Spiel war für mich ein guter Standard und ich hatte einfach mehr erwartet. Es nutzte leider die SNES-Möglichkeiten nicht richtig aus und man spürt, dass es einfach ein NES-Port ist.

Ausgerechnet The Lawnmower Man blieb mir ziemlich stark in Erinnerung, nicht weil es besonders gut oder schlecht ist, sondern weil es so schräg und ungewöhnlich ist. In dem Spiel werden dermaßen viele Spielideen auf eine abgedrehte Art und Weise verknüpft, wie man es selten in 16-Bit Games erlebt.

Ball Bullet Gun war bei weitem kein Meisterwerk, wird mir aber lange in Erinnerung bleiben, da das Gameplay und die Aufmachung relativ modern sind und mich stark an spätere PSX und NDS Strategie-Rollenspiele erinnert. Trotz der kleineren Macken war das Spiel seiner Zeit enorm voraus.

Endlich kam ich mal dazu Starwing 2 zu testen und es war eine gewöhnungsbedürftige Erfahrung, mit der ich nicht zufrieden war. Doch glücklicherweise ist die Romhackingszene was den ersten Teil betrifft, sehr aktiv…

Harte Flops

Unter anderem versuchte ich mich an Return of Double Dragon, ein Spiel auf das ich echt scharf war, welches mich aber total enttäuschte. Dermaßen simpel und unkreativ, dass es mich nicht wunderte, dass das Double Dragon Franchise danach lange von der Bildfläche verschwunden ist. Es ist keine richtige Katastrophe, sondern eher Mittelmaß aber für mich persönlich ein Flop.

Ich testete erstmalig ein Pachinko Spiel, nämlich Heiwa Pachinko World und hoffentlich auch zum letzten mal, obwohl ich mir sicher bin, dass das Schicksal nicht so gnädig sein wird, denn davon haben die Japaner eine ganze Menge herausgebracht…

Endlich versuchte ich mich mal am berüchtigten Hong Kong 97 und konnte absolut nachvollziehen, dass dieses Spiel ein schlechtes Image hat. Dennoch ist es ein faszinierendes Stück Zeitgeschichte, mit verstörenden Bildern.

Flop 10 der in 2023 getesteten SNES Spiele:

Das Jahr der unveröffentlichten Spiele, Prototypen und Bootlegs

2023 war für SNES-Testberichte.de das Jahr der Spiele, die das Licht der Welt nicht erblickt haben. Meine Zusammenfasung über Prototypen, motivierte mich massiv dazu endlich einige dieser Titel zu zocken, nur diese zu finden, kann eine Herausforderung sein.

Viele dieser Titel sind offensichtlich kaum spielbar, da sie nicht fertiggestellt wurden, wie Gargoyles. Oder einfach weil sie nicht gut genug waren, sodass man die Projekte einstellte, wie Shitty Batman. Aber es war auch eine Ernüchterung zu sehen, dass aus irgendwelchen Gründen ziemlich gut spielbare Games wie Prime oder Atmosfear nicht fertiggestellt wurden, obwohl in diesen Titeln genug Potenzial für Erfolg steckte. Umso erfreulicher diese Spiele mal zu daddeln.

Doch auch die fiese Welt der Bootlegs offenbarte sich mir und in vielen Momenten fühlte ich mich so, als wäre ich in Scheiße getreten. Während Hercules noch einigermaßen spielbar war, trotz weniger Bilder pro Sekunde für die Animationen des Protagonisten, war Aladdin 2000 kaum spielbar. Die fürchterliche Hitdetection lies einen gerne mal durch die Luft gehen oder durch Plattformen fallen. Das sind Situationen, die in einem Videospiel wirklich nicht passieren dürfen.

Unterboten wurde dies nur durch Tekken 2, was so schlecht war, dass man einfach nur lachen muss. Spielbarkeit geht gegen null und es war eine Ernüchterung, dass die Bootleg Games von damals, wirklich nur darauf aus waren, ein Franchise Image auszunutzen, um irgendwie daraus Profit zu generieren. Doch glücklicherweise sind es komplette Spiele, die man theoretisch auch durchzocken kann und keine defekten Demos oder so. Vorausgesetzt man hat einen Eimer für all das Erbrochene neben dem Sofa stehen, denn den Eimer wird man brauchen und vollmachen.

Gaming Themen drumherum

Zum ersten mal kombinierte ich einen Urlaub mit dem Besuch eines gut ausgestatteten Retrogame Shops. Das muss ich häufiger mal machen, unabhängige Shops dieser Art sind schließlich am Aussterben – zumindest bei uns.

2023 wurde SNES-Testberichte.de nur mit einem einzigen Interview gesegnet, obwohl ich so einige Anfragen herausgesendet habe. Doch dafür war das Interview mit Poe dem Spieleübersetzer mal etwas anderes, denn Spieleübersetzung ist wirklich ein Thema, über das ich ehrlichgesagt selten nachgedacht habe, ein Fehler meinerseits! Ich bin wohl eher der pragmatische Gamer…

Leider neigen ziemlich viele Leute dazu, einem Interview zuzusagen, dann sende ich denen einen umfangreichen Fragenkatalog zu (was mich viel Zeit kostet) und danach höre ich nie wieder von denen, oder es kommen Ausreden. Wenigstens Claude M. Moyse hatte sich mal zurückgemeldet, nach über einem Jahr Funkstille. Mal sehen, ob daraus noch was wird. Ich glaube, die Fragen habe ich vor über 2 Jahren erstellt 😀

Generell finde ich Game Theories sehr interessant, daher versuchte ich mal meine eigenen Theorien zusammenzuspinnen und ich glaube, das ist mir sowohl für Terranigma, als auch Dragon Quest III ganz gut gelungen. Bin gespannt, was ich noch in Zukunft für Zusammenhänge ziehen werde.

Die Ratgeberartikel ziehen ganz gut, diese werden meist über Suchmaschinen gefunden, bspw. wie man SNES Module öffnen oder reinigen kann. Daher werde ich mehr davon bringen, vorausgesetzt mir fällt was ein – falls ihr Ideen habt, dann her damit!

Häufiger streifte ich das Thema Gundam und wurde ziemlich überwältigt von der unfassbaren Menge an Gundam Games für Super Famicom. Obendrein versuchte ich mich noch am Gundam Modellbau, da ich währenddessen auch noch das mittelprächtige Gundam Rollenspiel Hero Senki spielte und dadurch kurzzeitig sehr tief in der Materie steckte.

Direkt zum Start von 2023 schaute ich mir die Game Tech Demo von UnDisbeliever an. Ein Jahr später ist noch kein fertiges Spiel entstanden und das wird auch wahrscheinlich nicht mehr in 2024 passieren, sondern eher 2025. Aber immerhin jetzt schon ein guter Grund sich auf 2025 zu freuen.

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

SNES-Testberichte.de
Average rating:  
 0 reviews
Previous Article

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

*
*
You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

4 × zwei =